Ergebnisse filtern nach:
39 results

Vorsorge für Allergiker /vorsorgefinder/vorsorge-fuer-allergiker/

Vor allem in Industrienationen nehmen Allergieerkrankungen zu. Labortests helfen, Art und Auslöser von Allergien zuverlässig zu bestimmen.

Neue STIKO-Empfehlung: Regelmäßige Corona-Impfung nur noch für Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen Nachrichten-Beitrag vom 26.05.2023

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Corona-Schutzimpfung nur noch für bestimmte Personengruppen. Dazu gehören Menschen ab einem Alter von 60 Jahren sowie Vorerkrankte. Für gesunde

Allergie frühzeitig erkennen – damit aus Heuschnupfen kein Asthma wird Nachrichten-Beitrag vom 03.05.2023

…Wird Heuschnupfen bei Erwachsenen nicht erkannt und behandelt, haben sie ein dreifach erhöhtes Risiko, an Asthma zu erkranken. Bei etwa einem Fünftel der Kinder mit Heuschnupfen wird aus der Allergie ebenfalls Asthma.…

Asthma Download

…Zwischen 2007 bis 2010 nahm die Zahl der Menschen mit Asthma in Deutschland um zehn Prozent zu.

Osteoporose Download

… Osteoporose gehören etwa chronische Magen-Darm-Leiden, Leber- und Nierenerkrankungen sowie Rheuma oder Asthma (Kortisontherapie). Solche Grunderkrankungen sowie Osteoporose selbst lassen sich mit Labortests…

Allergien mit Labortests erkennen Nachrichten-Beitrag vom 13.01.2023

Etwa ein Viertel aller Menschen in Deutschland leidet an Heuschnupfen. Wenn im Winter weniger Pollen fliegen, können Betroffene diese Zeit für eine Desensibilisierung nutzen. Nicht immer gibt die

Corona-Impfung führt nicht zu mehr Gürtelrose Nachrichten-Beitrag vom 30.11.2022

Zahlreiche Fallstudien haben über Herpes-Zoster-Infektionen (Gürtelrose) nach COVID-19-Impfungen berichtet. Ob die Immunisierung tatsächlich eine Gürtelrose begünstigen kann, haben US-amerikanische

Pollenallergie: Achtung, Gewitterasthma! Nachrichten-Beitrag vom 31.08.2022

… meist Erleichterung. Bei heftigen Gewittern ist jedoch Vorsicht angebracht – sie können schwere Asthmaanfälle sogar provozieren. Besonders gefährdet sind Patient*innen mit allergischem Asthma.

Asthma und Heuschnupfen: Etagenwechsel vorbeugen Nachrichten-Beitrag vom 02.05.2022

…Bei Kindern und Jugendlichen zählen allergische Erkrankungen wie Heuschnupfen und Asthma bronchiale zu den häufigsten gesundheitlichen Beeinträchtigungen, berichten Fachleute des Robert Koch-Instituts. Bei etwa einem…

Allergien im Winter: Schnupfen, Pollen oder Hausstaub? Nachrichten-Beitrag vom 13.12.2021

Für Menschen mit Pollenallergie galt der Winter lange als allergiefreie Zeit. Inzwischen stimmt das nur noch bedingt. Milde Temperaturen, wenig Regen und eine hohe Schadstoffbelastung sorgen vermehrt

Personalisierte Medizin: bessere Chancen bei Krebs /vorsorgefinder/ipf-faltblaetter/personalisierte-medizin-bessere-chancen-bei-krebs/

Krebs ist nicht gleich Krebs – eine solche Differenzierung gilt zunehmend auch für viele andere Krankheiten. Moderne Technologien erlauben immer schnellere und vielschichtigere Analysen von Blut-

Asthma: bis zu 80 Prozent durch Allergie Nachrichten-Beitrag vom 09.06.2021

… Schleim in den Atemwegen: 40 Prozent aller Menschen mit Allergien entwickeln im Laufe ihres Lebens Asthma. Bei Erwachsenen mit Asthma werden in bis zu 80 Prozent der Fälle Allergien als Ursache ermittelt.

Allergie – Diagnose aus dem Labor /im-fokus/allergie-diagnose-aus-dem-labor/

Fast jeder dritte Erwachsene reagiert mindestes einmal in seinem Leben allergisch. Etwa 20.000 Substanzen können eine Allergie auslösen. Ebenso vielfältig und individuell äußern sich die Beschwerden.

Hochsaison für Gräserpollen Nachrichten-Beitrag vom 06.06.2021

Im Mai und Juni fliegen laut Pollenkalender besonders viele Gräserpollen durch die Luft. Patient*innen mit Heuschnupfen leiden dann besonders. Zu den typischen Beschwerden gehören juckende, gerötete

Allergien: Labortests erkennen Auslöser /vorsorgefinder/ipf-faltblaetter/allergien-labortests-erkennen-ausloeser/

Die globale Erwärmung bleibt nicht ohne Folgen: Allergiker spüren dies schmerzlich. Um durchschnittlich zehn bis elf Tage hat die Dauer der Pollensaison in den letzten 30 Jahren zugenommen – und sich

Pollen: früher, stärker, weiter Nachrichten-Beitrag vom 31.03.2021

Für Ostern sagt der Wetterbericht viel Sonne voraus – beste Bedingungen für Spaziergänge. Aber Achtung: Auch die Pollensaison ist schon in vollem Gange. Mitunter reagieren Menschen mit Allergien

Pollenflug und Covid 19 Nachrichten-Beitrag vom 11.03.2021

Wenn viele Pollen fliegen, kann die Zahl der Atemwegserkrankungen ansteigen – dies gilt auch für Covid-19. Dabei spielt es keine Rolle, ob Betroffene an Allergien gegenüber diesen Pollen leiden oder

COVID-19: Asthma doch kein Risikofaktor für schwere Verläufe? Nachrichten-Beitrag vom 03.09.2020

… mit dem neuen SARS-Virus schwer verläuft. Bisher gehen Medizinerinnen und Mediziner davon aus, dass Asthma dazu gehört. Neue Studiendaten kommen zu einem anderen Ergebnis.

Allergischer Schock bei Kindern: 58 Prozent durch Lebensmittelallergie ausgelöst Nachrichten-Beitrag vom 17.06.2020

…Nahrungsmittelallergien sind bei Kindern weniger verbreitet als etwa Heuschnupfen oder Asthma. Allerdings führen Allergien gegen Lebensmittel im Kindesalter am häufigsten zu einer schweren Schockreaktion, einer…

Nicht immer harmlos: Alarmzeichen bei Erkältungen ernst nehmen Nachrichten-Beitrag vom 13.01.2020

Zu Jahresbeginn haben Erkältungen Hochsaison. Die meisten Infekte sind zwar unangenehm, in der Regel jedoch vergehen sie von selbst wieder. Kommt jedoch länger anhaltendes Fieber hinzu oder will der