Willkommen beim IPF!

Wussten Sie, dass etwa 64 Prozent aller Diagnosen in Deutschland auf dem Einsatz von Labortest beruhen? Dennoch machten die Laborkosten im Jahr 2012 nur 2,94 Prozent der Gesamtausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung aus. Zehn Prozent des Inlandumsatzes der Diagnostica-Industrie fließen in Forschung und Entwicklung – ein Wert, den nur noch die Pharmaindustrie übertrifft.

 

Das IPF informiert Sie über Innovationen und Entwicklungen in der Präventionsmedizin. Sie finden hier Pressemitteilungen, Zahlen und Fakten zum Thema Gesundheitsvorsorge sowie aktuelle Termine. Haben Sie Fragen zum IPF oder möchten Sie in den Presseverteiler aufgenommen werden? Dann melden Sie sich gern!

Nachgefragt

Prof. Dr. Berend Isermann über die Möglichkeiten des Liquid Profiling

zum Beitrag

Informativ und anschaulich

Bilder und Infografiken des IPF

zu den Motiven

IPF-Presseservice: Tipp der Woche

Blutzucker und Cholesterin im Auge behalten

Nach Weihnachten, Silvester und Karneval hat sich der Stoffwechsel ein bisschen Erholung verdient. Die Fastenzeit bietet dazu den idealen Zeitpunkt. Das finden offenbar auch die meisten Menschen in Deutschland. Immerhin zwei von dreien wollen in diesen 40 Tagen auf Süßigkeiten verzichten. Das IPF rät: Wer gezielt Fettstoffwechsel und Blutzuckerwerte verbessern möchte, sollte zuvor seine Werte kennen. Labortests schaffen Klarheit. … weiterlesen

Hätten Sie es gewusst? - IPF-Infografik des Monats

Seltene Erkrankungen in der hausärztlichen Versorgung

Sie treten nur bei wenigen Menschen auf, aber ihre Folgen für die Gesundheit sind oft schwerwiegend – Seltene Erkrankungen (SE) betreffen in Deutschland etwa vier Millionen Patienten. Insgesamt kennen Ärzte heute 7.000 bis 8.000 Seltene Erkrankungen. In der Regel behandeln Fachärzte in spezialisierten medizinischen Zentren die Betroffenen. Aber auch Hausärzte und Fachärzte für Allgemeinmedizin sind mit Seltenen Erkrankungen konfrontiert. Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi) hat für den Versorgungsatlas-Bericht Nr. 15/13 ausgewertet, welche SE Hausärzten am häufigsten begegnen.

 

Infografik Seltene Erkrankungen

 

 zu allen IPF-Infografiken

 

 

Pressemitteilungen

Infografik-Service des IPF

Übersichtlich, aktuell, fundiert - mit seinen Infografiken unterstützt das IPF die Gesundheitsaufklärung und bietet Redaktionen für ihre Berichterstattung rund um medizinische Themen kostenlose Infografiken an. Die Themen reichen von A wie Antibiotika bis Z wie Zecken. Journalisten können sich die Grafiken kostenlos herunterladen und für ihre redaktionelle Berichterstattung nutzen. … weiterlesen

IPF-Twittermeldungen

Im Fokus

Hintergrundwissen und Tipps für Verbraucher – in der Rubrik "Im Fokus" präsentiert das IPF kompaktes Gesundheitswissen zu einem ausgewählten Schwerpunktthema. Einzelne Krankheitsbilder sowie umfassende Gesundheitsthemen werden aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und patientenfreundlich aufbereitet.

Mehr lesen

Nachgefragt

Hintergrundinformationen für Journalisten

Die Rubrik Nachgefragt bietet Journalisten und interessierten Lesern spannende Hintergrundinformationen und Interviews zu Themen der gesundheitlichen Vorsorge und Früherkennung. Gerne vermitteln wir Interviewpartner aus den Reihen des VDGH.

 

Mehr lesen

Vorsorge in Zahlen

Zahl der Woche

Wissenswerte Zahlen zu Gesundheitsthemen

Jede Woche finden Sie an dieser Stelle prägnante Zahlen, die mindestens so viel sagen wie 1000 Worte. 

 

Alle Beiträge lesen

Infografiken und Bilder

Unser Service  für Journalisten und Bildredakteure

In unserem Bilderpool stellen wir Ihnen eine Auswahl an Infografiken und Fotos und  kostenfrei zur Verfügung. Nutzen Sie diese  Materialien bitte ausschließlich für Ihre redaktionelle Berichterstattung.  Wenn Sie ein Motiv abdrucken, freuen wir uns, wenn Sie die  im Bilddokument ausgewiesene Quelle angeben!

 

Leuchtkasten ansehen

Kontakt

Sie haben Fragen zum IPF oder möchten als Journalist in unseren Presseverteiler aufgenommen werden? Dann melden Sie sich gern beim IPF oder senden Sie Ihre Fragen und Wünsche über das Kontaktformular.

 

Pressekontakt

Presseservice IPF