Willkommen beim IPF!

Wussten Sie, dass etwa 64 Prozent aller Diagnosen in Deutschland auf dem Einsatz von Labortest beruhen? Dennoch machten die Laborkosten im Jahr 2012 nur 2,94 Prozent der Gesamtausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung aus. Zehn Prozent des Inlandumsatzes der Diagnostica-Industrie fließen in Forschung und Entwicklung – ein Wert, den nur noch die Pharmaindustrie übertrifft.

 

Das IPF informiert Sie über Innovationen und Entwicklungen in der Präventionsmedizin. Sie finden hier Pressemitteilungen, Zahlen und Fakten zum Thema Gesundheitsvorsorge sowie aktuelle Termine. Haben Sie Fragen zum IPF oder möchten Sie in den Presseverteiler aufgenommen werden? Dann melden Sie sich gern!

IPF-Presseservice: Tipp der Woche

Darmkrebsmonat: Wie macht man bloß den Stuhltest?

Darmkrebs gehört zu den häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland. Die Heilungschancen stehen bei frühzeitiger Diagnose jedoch besonders gut. So kann bereits ein einfacher Stuhltest erste Anzeichen wie verborgenes Blut im Stuhl entdecken. Allerdings nutzen immer weniger Menschen diese Vorsorgemöglichkeit. Zum Darmkrebsmonat März informiert das IPF: Moderne Testkits lassen sich unkompliziert bedienen. Ein paar Tricks erleichtern die mitunter lebensrettende Früherkennung zusätzlich. … weiterlesen

Die IPF-Infografik des Monats

Darmkrebsmonat: So klappt es mit dem Stuhltest

Darmkrebs kann im Frühstadium zu fast 100 Prozent geheilt werden. Der immunologische Stuhltest (iFOBT) erkennt bereits winzige Blutspuren im Stuhl, die auf einen Tumor hinweisen können. Dennoch nutzen nur die Wenigsten diese einfache Form der Vorsorge. Natürlich gehört ein bisschen Überwindung dazu, nicht gleich den Toilettenspüler zu betätigen. Auch moderne Tiefspül-Toiletten machen es nicht gerade leicht. Mit ein paar einfachen Tricks lassen sich jedoch auch diese Hürden überwinden.

 

 

  Alle IPF-Infografiken

Hätten Sie's gewusst? - Vorsorge in Zahlen

Pressemitteilungen

Diabetes: frühe Diagnose reduziert Risiko von Folgeerkrankungen

Am Weltdiabetestag informiert das IPF mit einer Infografik über die häufigsten Spätfolgen von Diabetes. Grundlage für die Übersicht sind aktuelle Forschungsergebnisse des Deutschen Forschungszentrums für Gesundheit und Umwelt am Helmholtz Zentrum München. … weiterlesen

IPF-Twittermeldungen

Im Fokus

Hintergrundwissen und Tipps für Verbraucher – in der Rubrik "Im Fokus" präsentiert das IPF kompaktes Gesundheitswissen zu einem ausgewählten Schwerpunktthema. Einzelne Krankheitsbilder sowie umfassende Gesundheitsthemen werden aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und patientenfreundlich aufbereitet.

Mehr lesen

Aktuelles Thema

Im Fokus - Hepatitis Update 2018

Hepatitis A kann zu Leberversagen führen; das Hepatitis B-Virus ist 100mal infektiöser als das HIV-Virus und kann bis zu sieben Tage außerhalb des Körpers überleben; etwa zwei Prozent der Weltbevölkerung tragen das Hepatitis C-Virus in sich. Im Jahr 2016 rief die WHO einen Aktionsplan ins Leben, um Hepatitis B und C bis 2030 weltweit einzudämmen bzw. zu eliminieren. In Deutschland sagten bereits 2013 federführende Organisationen in Sachen Lebergesundheit wie etwa die Deutsche Leberstiftung und die Deutsche Leberhilfe mit einem nationalen Aktionsplan der Hepatitis den Kampf an. Ob weltweit oder national – Voraussetzung für die erfolgreiche Bekämpfung der Hepatitis ist neben Prävention eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung.

 

Mehr lesen

Nachgefragt

Hintergrundinformationen für Journalisten

Die Rubrik Nachgefragt bietet Journalisten und interessierten Lesern spannende Hintergrundinformationen und Interviews zu Themen der gesundheitlichen Vorsorge und Früherkennung. Gerne vermitteln wir Interviewpartner aus den Reihen des VDGH.

 

Mehr lesen

Infografiken und Bilder

Unser Service  für Journalisten und Bildredakteure

In unserem Bilderpool stellen wir Ihnen eine Auswahl an Infografiken und Fotos und  kostenfrei zur Verfügung. Nutzen Sie diese  Materialien bitte ausschließlich für Ihre redaktionelle Berichterstattung.  Wenn Sie ein Motiv abdrucken, freuen wir uns, wenn Sie die  im Bilddokument ausgewiesene Quelle angeben!

 

Leuchtkasten ansehen