Willkommen beim IPF!

Wussten Sie, dass etwa 64 Prozent aller Diagnosen in Deutschland auf dem Einsatz von Labortest beruhen? Dennoch machten die Laborkosten im Jahr 2012 nur 2,94 Prozent der Gesamtausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung aus. Zehn Prozent des Inlandumsatzes der Diagnostica-Industrie fließen in Forschung und Entwicklung – ein Wert, den nur noch die Pharmaindustrie übertrifft.

 

Das IPF informiert Sie über Innovationen und Entwicklungen in der Präventionsmedizin. Sie finden hier Pressemitteilungen, Zahlen und Fakten zum Thema Gesundheitsvorsorge sowie aktuelle Termine. Haben Sie Fragen zum IPF oder möchten Sie in den Presseverteiler aufgenommen werden? Dann melden Sie sich gern!

Nachgefragt

Hepatitis-Screening als Kassenleistung? IPF-Beirat Prof. Dr. Kramer nimmt Stellung.

zum Beitrag

Informativ und anschaulich

Bilder und Infografiken des IPF

zu den Motiven

IPF-Presseservice: Tipp der Woche

Gesundheit für die Venen

Alter, Ernährung, Lebensstil – und Veranlagung: Wie gut das Blut durch die Adern fließt, bestimmen auch die Gene. Fast zehn Prozent der Menschen in Deutschland neigen aufgrund vererbter Gerinnungsstörungen seit ihrer Geburt verstärkt zu Blutgerinnseln (Thrombophilie). Zum Deutschen Venentag am Samstag, den 21.04.2018, informiert das IPF: Labortests schafften Klarheit über das persönliche Thromboserisiko. … weiterlesen

Die IPF-Infografik des Monats

FSME: Impfung schützt vor Langzeitfolgen

Zecken können Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen. Bei zehn bis 30 Prozent der Menschen mit Zeckenstich bricht die Erkrankung aus, mehr als ein Drittel der FSME-Patienten tragen dauerhafte neurologische Beeinträchtigungen davon. Bei etwa jedem zweiten Patienten entwickelt sich eine Hirnhautentzündung (Meningitis), bei vier von zehn Betroffenen entzündet sich zusätzlich das Hirngewebe (Meningoenzephalitis). Jeder zehnte erleidet zudem noch eine Entzündung des Rückenmarks. Experten der Deutschen Gesellschaft für Neurologie raten zur Impfung, um Spätfolgen zu vermeiden.

  Alle IPF-Infografiken

Hätten Sie's gewusst? - Vorsorge in Zahlen

Pressemitteilungen

„Personalisierte Medizin“: IPF informiert Versicherte mit neuem Info-Faltblatt

Das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF) weitet sein Angebot aus: Das Faltblatt „Personalisierte Medizin“ informiert Versicherte darüber, wie moderne Laboranalysen zu individuell wirksameren Behandlungen von Krankheiten beitragen. Erfreulich: Vor allem im Bereich der Krebstherapie übernehmen inzwischen alle gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für diagnostische Tests vor dem Einsatz bestimmter Medikamente. … weiterlesen

IPF-Twittermeldungen

Im Fokus

Hintergrundwissen und Tipps für Verbraucher – in der Rubrik "Im Fokus" präsentiert das IPF kompaktes Gesundheitswissen zu einem ausgewählten Schwerpunktthema. Einzelne Krankheitsbilder sowie umfassende Gesundheitsthemen werden aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und patientenfreundlich aufbereitet.

Mehr lesen

Aktuelles Thema

Männergesundheit - Update 2018

Männer sind Vorsorgemuffel? Es scheint so. Seit der Erstveröffentlichung des IPF-Fokus Männergesundheit im Jahr 2013 hat sich  offenbar nur wenig verändert. Studien aus dem Jahr 2017 zufolge wissen Männer zwar um die Angebote zur Gesundheitsvorsorge: 80 Prozent der Männer in Deutschland kennen Check-up 35 und fast alle (90 Prozent) die Angebote zur Krebsvorsorge. Genutzt werden die diversen Untersuchungen jedoch nur von jedem vierten Mann. Mann, oh Mann!

 

Mehr lesen

Nachgefragt

Hintergrundinformationen für Journalisten

Die Rubrik Nachgefragt bietet Journalisten und interessierten Lesern spannende Hintergrundinformationen und Interviews zu Themen der gesundheitlichen Vorsorge und Früherkennung. Gerne vermitteln wir Interviewpartner aus den Reihen des VDGH.

 

Mehr lesen

Infografiken und Bilder

Unser Service  für Journalisten und Bildredakteure

In unserem Bilderpool stellen wir Ihnen eine Auswahl an Infografiken und Fotos und  kostenfrei zur Verfügung. Nutzen Sie diese  Materialien bitte ausschließlich für Ihre redaktionelle Berichterstattung.  Wenn Sie ein Motiv abdrucken, freuen wir uns, wenn Sie die  im Bilddokument ausgewiesene Quelle angeben!

 

Leuchtkasten ansehen

Kontakt

Sie haben Fragen zum IPF oder möchten als Journalist in unseren Presseverteiler aufgenommen werden? Dann melden Sie sich gern beim IPF oder senden Sie Ihre Fragen und Wünsche über das Kontaktformular.

 

Pressekontakt

Presseservice IPF