Willkommen beim IPF!

Wussten Sie, dass etwa 64 Prozent aller Diagnosen in Deutschland auf dem Einsatz von Labortest beruhen? Dennoch machten die Laborkosten im Jahr 2012 nur 2,94 Prozent der Gesamtausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung aus. Zehn Prozent des Inlandumsatzes der Diagnostica-Industrie fließen in Forschung und Entwicklung – ein Wert, den nur noch die Pharmaindustrie übertrifft.

 

Das IPF informiert Sie über Innovationen und Entwicklungen in der Präventionsmedizin. Sie finden hier Pressemitteilungen, Zahlen und Fakten zum Thema Gesundheitsvorsorge sowie aktuelle Termine. Haben Sie Fragen zum IPF oder möchten Sie in den Presseverteiler aufgenommen werden? Dann melden Sie sich gern!

Nachgefragt

Hepatitis-Screening als Kassenleistung? IPF-Beirat Prof. Dr. Kramer nimmt Stellung.

zum Beitrag

Informativ und anschaulich

Bilder und Infografiken des IPF

zu den Motiven

IPF-Presseservice: Tipp der Woche

Husten nach der Reise: an Tuberkulose denken

Sommerzeit ist Reisezeit – und Fernreisen werden immer beliebter. Zu den bevorzugten Zielen gehören auch Regionen wie Südostasien und China. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) liegt in diesen Gebieten jedoch auch die Rate von Tuberkulose-Erkrankungen (TB) hoch. Immerhin ein Drittel aller Tuberkulose-Patienten in Deutschland bringt die Lungeninfektion von einer Reise mit nach Hause. Das IPF rät: Urlauber sollten sich im Vorfeld über die Situation im Reiseland informieren und bei verdächtigen Symptomen nach der Reise auf eine TB-Infektion untersuchen lassen. … weiterlesen

Die IPF-Infografik des Monats

Rauchen und Krebs: nicht nur die Lunge

Rauchen begünstigt Krebs, und das nicht nur in der Lunge. Experten vermuten, dass rund ein Drittel aller Krebserkrankungen auf das Konto von Tabakrauch gehen. Dazu gehören auch Krebserkrankungen von Blase, Leber oder Darm. Tabakrauch enthält mindestens 250 giftige und krebsauslösende Substanzen. Diese kommen nicht nur mit Mund und Atemwegen in Berührung. Durch Stoffwechselprozesse erreichen die Gifte auch andere Organe sowie die Knochen des Körpers und können dort das Erbgut von Zellen schädigen. Bei Krebs der Mundhöhle, Kehlkopf und Lunge steckt bei bis zu 90 Prozent der blaue Dunst hinter der Erkrankung.

  Alle IPF-Infografiken

Hätten Sie's gewusst? - Vorsorge in Zahlen

Pressemitteilungen

„Personalisierte Medizin“: IPF informiert Versicherte mit neuem Info-Faltblatt

Das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF) weitet sein Angebot aus: Das Faltblatt „Personalisierte Medizin“ informiert Versicherte darüber, wie moderne Laboranalysen zu individuell wirksameren Behandlungen von Krankheiten beitragen. Erfreulich: Vor allem im Bereich der Krebstherapie übernehmen inzwischen alle gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für diagnostische Tests vor dem Einsatz bestimmter Medikamente. … weiterlesen

IPF-Twittermeldungen

Im Fokus

Hintergrundwissen und Tipps für Verbraucher – in der Rubrik "Im Fokus" präsentiert das IPF kompaktes Gesundheitswissen zu einem ausgewählten Schwerpunktthema. Einzelne Krankheitsbilder sowie umfassende Gesundheitsthemen werden aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und patientenfreundlich aufbereitet.

Mehr lesen

Aktuelles Thema

Im Fokus Tuberkulose

Die Aufgabe, Tuberkulose endgültig zu beseitigen, stellt auch Länder mit eher niedrigen Erkrankungszahlen vor eine große Herausforderung. Zwar stimmt es, dass heute hierzulande wesentlich weniger Menschen an der bakteriellen Infektion erkranken als zur Zeit ihrer Entdeckung. Dennoch: Seit 2012 steigt die Zahl der Erkrankten auch in Deutschland wieder an. Im Kampf gegen die Tuberkulose spielen Labordiagnostik und die Weiterentwicklung schneller, zuverlässiger Testverfahren eine Schlüsselrolle.

 

Mehr lesen

Nachgefragt

Hintergrundinformationen für Journalisten

Die Rubrik Nachgefragt bietet Journalisten und interessierten Lesern spannende Hintergrundinformationen und Interviews zu Themen der gesundheitlichen Vorsorge und Früherkennung. Gerne vermitteln wir Interviewpartner aus den Reihen des VDGH.

 

Mehr lesen

Infografiken und Bilder

Unser Service  für Journalisten und Bildredakteure

In unserem Bilderpool stellen wir Ihnen eine Auswahl an Infografiken und Fotos und  kostenfrei zur Verfügung. Nutzen Sie diese  Materialien bitte ausschließlich für Ihre redaktionelle Berichterstattung.  Wenn Sie ein Motiv abdrucken, freuen wir uns, wenn Sie die  im Bilddokument ausgewiesene Quelle angeben!

 

Leuchtkasten ansehen