• Über das IPF

    1
  • Tipp der Woche

    2
  • Vorsorge in Zahlen

    3
  • Im Fokus Hepatitis

    4
  • Nachgefragt

    5

Das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF)

informiert Sie darüber, wie Sie mit den Möglichkeiten der modernen Labormedizin Ihre Gesundheit schützen oder frühzeitig Gesundheitsrisiken entdecken können.

 

Mehr erfahren

Tipp der Woche

Harnwegsinfektionen richtig diagnostizieren

Die meisten Harnwegsinfektionen (HWI) treten im Winter und Frühjahr auf. Feuchte Kälte begünstigt die Infektion. Kehren Blasenentzündungen trotz Therapie immer wieder auf, können weiterführende Untersuchungen die Ursache abklären. Damit sollten Betroffene nicht zu lange warten: Im schlimmsten Falle entsteht ein Blasentumor.

mehr lesen

Vorsorge in Zahlen

Grippe-Impfung: Wirksamkeit mit 5.652 Laborproben einschätzen

Wie wirksam die Grippe-Impfung ist, ändert sich von Saison zu Saison. Laboruntersuchungen helfen dabei, die Wirksamkeit der Grippe-Impfung einzuschätzen.

Mehr lesen
Im Fokus

Hepatitis – Labortests enttarnen heimliche Epidemie

Hepatitis ist eine stille Infektion. Zumeist macht die Virusentzündung der Leber lange keine Beschwerden. Langfristig steigt allerdings das Leberkrebs-Risiko. Die wenigsten Patienten wissen jedoch, dass sie sich infiziert haben. Darum fordern Experten ein Hepatitis-Screening.

Mehr lesen

Nachgefragt

Biologisches Alter wird sichtbar

Blut oder Urinprobe reichen: Prof. Dr. med. Matthias Nauck, Leiter des Instituts für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin an der Universitätsmedizin Greifswald und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL) erklärt, wie es geht.

Mehr lesen

 

 

Aktuelles

Harnwegsinfektionen richtig diagnostizieren

Die meisten Harnwegsinfektionen (HWI) treten im Winter und Frühjahr auf. Feuchte Kälte begünstigt die Infektion. Kehren Blasenentzündungen trotz regelgerechter Therapie immer wieder auf, können weiterführende Untersuchungen die Ursache abklären. Damit sollten Betroffene nicht zu lange warten: Im schlimmsten Falle entsteht aus immer wiederkehrenden Infektionen einen Blasentumor. Das IPF informiert: Labortests helfen sowohl bei der Diagnose von HWI als auch dabei, Blasenkrebs frühzeitig zu erkennen. … weiterlesen

Liebeslust mit Leidenschaft – aber sicher!

Sexualität ist prima, vor allem, wenn es bei der Liebe mit Sicherheit leidenschaftlich zugeht. Einer Umfrage im Auftrag des Verbandes der Privaten Krankenversicherung (PKV zufolge ist jedoch mehr als jeder vierte Erwachsene (26 Prozent) zu sorglos und hatte schon einmal ungeschützten Sex mit einer Zufallsbekanntschaft. Das steigert nicht nur das Risiko einer HIV-Infektion. Auch andere sexuell übertragbare Infektionen (STI) werden ohne Kondom leichter übertragen. … weiterlesen

Blutuntersuchung für Schwangere erkennt Trisomie 21 zuverlässig

Für die Trisomie 21 ist die nicht-invasive Pränataldiagnostik per Blutprobe ähnlich akkurat wie die invasiven Methoden. Der Test für die Trisomie 21 arbeitet zuverlässig und genau: 99,13 Prozent beträgt die Sensitivität, die Spezifität liegt bei 99,95 Prozent. Zu diesem Schluss kommt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). … weiterlesen

Grippe-Impfung: vom Labortest zum Impfstoff

 

Die Weltgesundheitsorganisation WHO bestimmt jedes Jahr neu, wie der Grippeimpfstoff zusammengesetzt wird. Dafür nutzen die Mediziner der WHO Daten, die in einzelnen Staaten erhoben werden. In Deutschland ist dafür das Nationale Referenzzentrum für Influenza (NRZ Influenza) zuständig. Dort untersuchen Mediziner Nasenabstriche aus sogenannten Sentinel-Praxen auf Influenzaviren. Sie analysieren, welche Viren zirkulieren, welche Eigenschaften diese haben und wie sie sich von den Virenstämmen der Vorjahre unterscheiden. So kann der neuen Impfstoff möglichst wirksam zusammengesetzt werden.

 

  Alle IPF-Infografiken