• Über das IPF

    1
  • Tipp der Woche

    2
  • Vorsorge in Zahlen

    3
  • Im Fokus Hepatitis

    4
  • Nachgefragt

    5

Das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF)

informiert Sie darüber, wie Sie mit den Möglichkeiten der modernen Labormedizin Ihre Gesundheit schützen oder frühzeitig Gesundheitsrisiken entdecken können.

 

Mehr erfahren

Holzfigur mit roten Punkten schreckt vor Allergien auslösenden Lebensmitteln zurück
Tipp der Woche

Allergie nach dem Essen

Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung verträgt etwa jeder Fünfte in Deutschland bestimmte Lebensmittel nicht. Drei bis vier Prozent der Menschen hierzulande entwickeln sogar Lebensmittelallergien. Diese können bedrohliche Symptome wie Atemnot oder gar einen gefährlichen Allergieschock auslösen. Für die richtige Behandlung kommt es auf die genaue Diagnose an.

Mehr lesen

Vorsorge in Zahlen

Zöliakie: 80 bis 90 Prozent der Betroffenen ohne eindeutige Symptome

Laut Angaben der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft (DZG) leidet einer von 100 Menschen hierzulande an Gluten-Unverträglichkeit (Zöliakie). Das in vielen üblichen Getreidesorten vorkommende Klebereiweiß führt bei ihnen zu einer Entzündung des Dünndarms.

Mehr lesen
Im Fokus

Hepatitis – Labortests enttarnen heimliche Epidemie

Hepatitis ist eine stille Infektion. Zumeist macht die Virusentzündung der Leber lange keine Beschwerden. Langfristig steigt allerdings das Leberkrebs-Risiko. Die wenigsten Patienten wissen jedoch, dass sie sich infiziert haben. Darum fordern Experten ein Hepatitis-Screening.

Mehr lesen

Porträt Lukas Heumann
Nachgefragt

Liquid Biopsy bei Lungenkrebs

„Nationale Dekade gegen den Krebs“: Die Bundesregierung sagt Krebserkrankungen den Kampf an. Für Lungenkrebspatienten ist Liquid Biopsy oft die einzige Chance, um die richtige Therapie zu finden. PD Dr. Lukas Heukamp vom Lungennetzwerk NOWEL erklärt das neue Verfahren.

 

Mehr lesen

Aktuelles

Allergie nach dem Essen

Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung verträgt etwa jeder Fünfte in Deutschland bestimmte Lebensmittel nicht. Drei bis vier Prozent der Menschen hierzulande entwickeln sogar Lebensmittelallergien. Diese können bedrohliche Symptome wie Atemnot oder gar einen gefährlichen Allergieschock auslösen. Für die richtige Behandlung kommt es auf die genaue Diagnose an. Zum Deutschen Lebensmittelallergietag am Freitag, den 21. Juni 2019, informiert das IPF: Moderne Labortests klären, ob eine Unverträglichkeit oder Allergie vorliegt. … weiterlesen

Diabetes: Barfuß im Sommer?

Fast bei jedem dritten Diabetiker in Deutschland schädigt die Krankheit auch Nervenzellen. Dann kann es passieren, dass Betroffene Schmerzreize erst spät oder gar nicht mehr spüren. Die diabetische Neuropathie betrifft vor allem die Füße. Diabetiker sollten im Sommer also besonders vorsichtig sein, wenn gutes Wetter Lust auf Barfußlaufen und Sandalen macht. Im schlimmsten Falle drohen schwer heilbare Wunden an den Füßen.

… weiterlesen

Lebensmittelallergien

 

Knapp fünf Prozent (4,7 Prozent) der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland entwickeln im Laufe ihres Lebens eine Allergie auf bestimmte Nahrungsmittel. Besonders gefährdet sind Menschen mit Pollenallergie. Mehr als jeder Zweite entwickelt eine Kreuzallergie auf Lebensmittel. Mit Hilfe von Bluttests lassen sich nicht nur Lebensmittelallergien von Unverträglichkeiten abgrenzen. Molekulardiagnostische Allergietests klären zudem, ob und welche Kreuzallergien vorliegen.

 

  Alle IPF-Infografiken