• Über das IPF

    1
  • Tipp der Woche

    2
  • Vorsorge in Zahlen

    3
  • Im Fokus Blut

    4
  • Nachgefragt

    5

Das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF)

informiert Sie darüber, wie Sie mit den Möglichkeiten der modernen Labormedizin Ihre Gesundheit schützen oder frühzeitig Gesundheitsrisiken entdecken können.

 

Mehr erfahren

Tipp der Woche

Lust an der Liebe – auch im Alter!

Auch bei Paaren der Altersgruppe von 60 bis 70 Jahren gehört Sexualität zum Alltag. Allerdings können Erkrankungen wie Diabetes, metabolisches Syndrom oder Hormonstörungen die Lust an der Liebe dämpfen. Ältere Paare sollten offen mit ihren Ärzten sprechen, wenn sie sexuelle Probleme erleben. Laboruntersuchungen helfen dabei, mögliche Ursachen aufzuspüren.

mehr lesen

Vorsorge in Zahlen

56- bis 65-Jährige sexuell aktiver als 18- bis 25-Jährige

Die meisten Männer bleiben auch mit höherem Alter sexuell aktiv. Eine Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ergab, dass Männer im Alter zwischen 56 bis 65 Jahren häufiger Sex hatten als die 18- bis 25-Jährigen. Damit ist klar: Schutz vor sexuell übertragbaren Infektionen (STI) ist keine Frage des Alters!

Mehr lesen
Im Fokus

Blut und Blutdiagnostik

Etwa 85 Prozent aller Labordiagnosen entstehen aus Blutproben. Warum ausgerechnet das Blut so viel über die Gesundheit verrät und wie Labormediziner dem Blut die wichtigen Informationen entlocken, erklärt das IPF gemeinsam mit Prof. Dr. med. Jan Kramer, Labormediziner und Beirat des IPF.

 

Mehr lesen

Nachgefragt

Personalisierte Gesundheit ist möglich

Der Genomforscher und emeritierte Direktor des Max-Planck-Instituts für molekulare Genetik, Prof. Dr. Hans Lehrach, erforscht mit dem Unternehmen Alacris Theranostics die individuelle Wirksamkeit von Medikamenten am virtuellen Patienten.

Mehr lesen

 

 

Aktuelles

Deutschlands schwache Herzen

In Deutschland müssen Patienten am häufigsten wegen einer Herzschwäche (Herzinsuffizienz) ins Krankenhaus. Die Erkrankung verursacht hierzulande zudem die meisten Todesfälle in Kliniken. Das ergab eine Studie deutscher Mediziner. Bedenklich: Die Zahl der Patienten, die wegen einer Herzinsuffizienz stationär behandelt werden müssen, nimmt sogar zu. Ein Labortest hilft dabei, schwache Herzen aufzuspüren. … weiterlesen

Lust an der Liebe – auch im Alter!

BERLIN – Studien zeigen: Auch bei Paaren der Altersgruppe von 60 bis 70 Jahren gehört Sexualität zum Alltag. Allerdings können Erkrankungen wie Diabetes, metabolisches Syndrom oder Hormonstörungen die Lust an der Liebe dämpfen. Damit mit Liebe und Lust alles im Lot bleibt, sollten ältere Paare offen mit ihren Ärzten sprechen, wenn sie sexuelle Probleme erleben. Laboruntersuchungen helfen dabei, mögliche Ursachen aufzuspüren, so das IPF. … weiterlesen