• Über das IPF

    1
  • Tipp der Woche

    2
  • Vorsorge in Zahlen

    3
  • Im Fokus Diabetes - Update 2018

    4
  • Nachgefragt

    5

Das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF)

informiert Sie darüber, wie Sie mit den Möglichkeiten der modernen Labormedizin Ihre Gesundheit schützen oder frühzeitig Gesundheitsrisiken entdecken können.

 

Mehr erfahren

Tipp der Woche

Alkohol: die Leber trägt die Hauptlast

Endlich wird es wärmer - Garten und gutes Wetter befeuern die Lust am Grillen. Laut Umfragen trinken die Menschen in Deutschland dazu am liebsten Bier. Nimmt der Alkoholkonsum überhand, leidet das Organ besonders. Im schlimmsten Falle droht eine Leberzirrhose.

mehr lesen

Vorsorge in Zahlen

Leber filtert 2.000 Liter Blut am Tag

Neben Herz und Nieren ist auch die Leber ein echtes Hochleistungsorgan: Sie filtert ca. 2.000 Liter Blut täglich. Zusätzlich steuert sie den Fett- und Zuckerstoffwechsel sowie den Vitaminhaushalt. Umso wichtiger ist es, dass das Organ gesund bleibt.

Mehr lesen
Im Fokus

Volkskrankheit Diabetes - Update 2018

Moderne Blutzucker- und Glukosemessverfahren und digitale Anwendungen erleichtern Patienten zunehmend die Kontrolle über ihren Stoffwechsel. In der aktualisierten Fassung des Fokus-Beitrags „Volkskrankheit Diabetes“ informiert das IPF über neue Messverfahren wie der Glukosemessung.

 

Mehr lesen

Nachgefragt

Hepatitis C-Screening für alle?

IPF-Beirat Prof. Dr. Jan Kramer hat mit seinem Team und Medizinkollegen in einer Studie geprüft: Ist ein Screening auf Hepatitis C im Rahmen des Check-up 35 sinnvoll? Das IPF fragt nach Ergebnissen und Empfehlungen.

 

Mehr lesen

 

 

Aktuelles

Alkohol: die Leber trägt die Hauptlast

Endlich wird es wärmer. Garten und gutes Wetter befeuern auch die Lust am Grillen. Laut Umfragen trinken die Menschen in Deutschland dazu am liebsten Bier. Aber: Alkohol bedeutet Stress für die Leber. Nimmt der Alkoholkonsum überhand, leidet das Organ besonders. Im schlimmsten Falle droht eine Leberzirrhose. Bluttests zeigen, wie gesund die Leber ist, so das IPF. … weiterlesen

Medikamente im Sommer: richtig erfrischen

Der Mai ist der neue Sommer: Fürs Wochenende sagen Meteorologen hochsommerliche Temperaturen voraus. Fruchtsäfte gehören zu den beliebtesten Erfrischungen bei heißen Temperaturen. Patienten, die auf Tabletten gegen Herz- und Blutdruckerkrankungen, Schmerzmittel oder Medikamente gegen Allergien angewiesen sind, sollten jedoch auf den Genuss saurer Südfrüchte und entsprechender Säfte verzichten: Grapefruit, Bitterorangen und Limonen können schwere Nebenwirkungen auslösen.

… weiterlesen

Forschung: Alternative zu Antibiotika?

Die zunehmende Bildung von Antibiotika-Resistenzen ist eines der drängendsten medizinischen Probleme. Frankfurter Forscher haben ein neues Konzept entwickelt, um die konventionelle Therapie zu unterstützen: Sie greifen in den Wirkmechanismus von Bakterien ein, ohne diese direkt anzugreifen. … weiterlesen

Rauchen und Krebs: nicht nur die Lunge

 

Rauchen begünstigt Krebs, und das nicht nur in der Lunge. Experten vermuten, dass rund ein Drittel aller Krebserkrankungen auf das Konto von Tabakrauch gehen. Dazu gehören auch Krebserkrankungen von Blase, Leber oder Darm. Tabakrauch enthält mindestens 250 giftige und krebsauslösende Substanzen. Diese kommen nicht nur mit Mund und Atemwegen in Berührung. Durch Stoffwechselprozesse erreichen die Gifte auch andere Organe sowie die Knochen des Körpers und können dort das Erbgut von Zellen schädigen. Bei Krebs der Mundhöhle, Kehlkopf und Lunge steckt bei bis zu 90 Prozent der blaue Dunst hinter der Erkrankung.

 

  Alle IPF-Infografiken