Tropenzecke: dreimal größer

2018 entdeckten Zeckenforscher der Uni Hohenheim eine neue Zeckenart, die eigentlich gar nicht in unsere Breiten gehört: Die Hyalomma-Zecke stammt aus den Tropen und ist bis zu dreimal so groß wie in Deutschland und Europa verbreitete Zeckenarten. Labordiagnostik hilft dabei, das Infektionsrisiko durch die Zecken zu bestimmen. … weiterlesen

Tuberkulose: 74 Prozent der Fälle in der Lunge

Nicht immer, aber am häufigsten trifft es die Lunge: 73,9 Prozent aller Tuberkulose-Fälle manifestieren sich nach aktuellen Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) dort. In 80 Prozent der Fälle diagnostizieren die Ärzte die hochansteckende offene Tuberkulose. … weiterlesen

Nieren: Entgiftungsleistung entspricht 15 Badewannen

Giftstoffe aus dem Blut zu filtern gehört zu den Kernaufgaben der Nieren. Sie „waschen“ täglich zwischen 1.500 und 1.800 Liter Blut. Diese Menge entspricht etwa 15 Badewannen voll. Zerstören Krankheiten mehr als 50 Prozent der winzigen Nierenfilter (Nephrone), stauen sich die Körpergifte an. … weiterlesen

Seltene Erkrankungen: über 50 Prozent brechen im Erwachsenenalter aus

Mehr als jede zweite „Seltene“ macht sich spät bemerkbar, Betroffene erhalten die richtige Diagnose erst nach Jahren. Spezielle Laboruntersuchungen könnten helfen, diesen Zeitraum zu verkürzen. … weiterlesen

Epilepsie: 200.000 Menschen trifft sie im Alter

Etwa ein Drittel aller Epilepsie-Erkrankungen bricht in den späteren Lebensjahren aus. Altersepilepsie ist damit die dritthäufigste Erkrankung des Gehirns im Alter. Statistiken zeigen: Nach dem 60. Lebensjahr steigt die Zahl der Patienten mit Epilepsie steil an. … weiterlesen

Vier Herzinfarkte mehr bei unter Null

Niedrige Temperaturen können tatsächlich Herzinfarkte auslösen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Langzeitstudie aus Schweden. Bislang war unklar, ob wirklich das Wetter oder saisonale Verhaltensänderungen hinter der höheren Zahl an Herzinfarkten im Winter steckt. … weiterlesen

Vitamin D: 80 bis 90 Prozent aus körpereigener Produktion

Vitamin D stärkt die Knochen, gibt den Muskeln Kraft und mobilisiert das Immunsystem und den Stoffwechsel. Der Körper kann Vitamin D selbst herstellen: 80 bis 90 Prozent des Bedarfs bildet er mithilfe der UV-Strahlen in der Haut. … weiterlesen

Kalte Hände – fünf bis 20 Prozent mit Raynaud-Syndrom

Im Winter gehören kalte Hände dazu. Werden sie jedoch plötzlich blass, verfärben sich blau und schmerzen, weist dies auf das Raynaud-Syndrom hin. Daran leiden etwa fünf bis 20 Prozent der Menschen in Europa. Bluttests klären, ob die Autoimmunerkrankung Rheuma die Finger erstarren lässt. … weiterlesen

Grippe-Impfung: Wirksamkeit mit 5.652 Laborproben einschätzen

Wie wirksam die Grippe-Impfung ist, ändert sich von Saison zu Saison. Laboruntersuchungen helfen dabei, die Wirksamkeit der Grippe-Impfung einzuschätzen. … weiterlesen

Seltene Lebererkrankung PBC: zu 90 Prozent bei Frauen

PBC steht für Primär biliäre Cholangitis (PBC). Diese seltene autoimmune Leberkrankheit trifft in neun von zehn Fällen Frauen. Langfristig kann sie die Leber zerstören. Dank moderner Labortests können Mediziner die Erkrankung heute bereits in einem sehr frühen Stadium diagnostizieren und behandeln. … weiterlesen