Rauchen und Krebs: nicht nur die Lunge

Rauchen begünstigt Krebs, und das nicht nur in der Lunge. Experten vermuten, dass rund ein Drittel aller Krebserkrankungen auf das Konto von Tabakrauch gehen. Dazu gehören auch Krebserkrankungen von Blase, Leber oder Darm. Tabakrauch enthält mindestens 250 giftige und krebsauslösende Substanzen. Diese kommen nicht nur mit Mund und Atemwegen in Berührung. Durch Stoffwechselprozesse erreichen die Gifte auch andere Organe sowie die Knochen des Körpers und können dort das Erbgut von Zellen schädigen. Bei Krebs der Mundhöhle, Kehlkopf und Lunge steckt bei bis zu 90 Prozent der blaue Dunst hinter der Erkrankung.