Neu: IPF-Faltblätter zu Allergie und Herz-Kreislauf-Erkrankungen

BERLIN – Das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF) hat – pünktlich zum Deutschen Allergiekongress – sein Faltblatt „Allergie“ neu aufgelegt. Gleichzeitig erscheint auch ein überarbeitetes Faltblatt zum Thema Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Mit seinen aktualisierten Faltblättern macht das IPF den neuesten Stand des Vorsorge-Wissens zugänglich.

Beide Neuauflagen informieren die Verbraucher umfassend über Labortests, mit denen sie Überempfindlichkeiten des Immunsystems sowie lebensgefährliche Herz-Kreislauf-Leiden frühzeitig feststellen lassen können. Die Faltblätter können ab sofort beim IPF bestellt werden und stehen über das Internetportal des IPF, www. vorsorge-online.de, zum Download bereit.

„Das IPF bietet mit seinem kostenlosen Service Verbrauchern und Ärzten einen schnellen und umfassenden Überblick zur Gesundheitsvorsorge und ihren Früherkennungsmöglichkeiten“, sagt VDGH-Geschäftsführer Dr. Martin Walger. „Viele große Volkskrankheiten könnten reduziert werden, wenn die Untersuchungen, die allen Versicherten vom Gesetzgeber zustehen, gezielt genutzt würden.“

Mit der Überarbeitung des Faltblattes „Allergie“ reagiert das IPF zugleich auf die sich ändernden Lebensbedingungen durch Umwelteinflüsse: Verbraucher müssen aufgrund der globalen Erwärmung mit immer mehr Allergie auslösenden Stoffen zurechtkommen, viele Pollen-Allergiker leiden inzwischen das ganze Jahr. Auch schwere Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Arteriosklerose, Herzinsuffizienz und erhöhtes Herzinfarktrisiko lassen sich dank moderner Labormedizin frühzeitig aufspüren. Wenn ein begründeter Krankheitsverdacht besteht, zahlt die Krankenkasse bestimmte zusätzliche Labortests.

Die neuen Faltblätter finden Sie hier.

 

Die Pressemitteilung zum Download.

Weitere Informationen zu diesen Themen