IPF bietet Infografik-Service für Journalisten

BERLIN – Ob Antibiotika, Infektionskrankheiten, Krebserkrankungen, Rheuma oder Zecken: Das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF) unterstützt die Gesundheitsaufklärung und bietet Redaktionen für ihre Berichterstattung rund um medizinische Themen kostenlose Infografiken von A bis Z an.

Das richtige Klima zur richtigen Zeit sorgt bei Rheumatikern für einen schmerzfreien Urlaub. Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF)

Dieses Angebot ist einmalig: Einmal pro Monat übersetzt das Redaktionsteam des IPF aktuelle Daten und Fakten aus dem Bereich der Gesundheitsvorsorge und Früherkennung in aussagekräftige Infografiken. Journalisten können sich diese im IPF-Pressebereich unter www.vorsorge-online.de/infografiken herunterladen. Zu über 20 Themen stehen bereits mehr als 30 Infografiken online zur Verfügung. Im Fokus der Abbildungen stehen vielfältige Themen aus der modernen Diagnostik. Sie beleuchten die Auswirkungen von gesundheitlichen Vorsorgemaßnahmen, stellen Entwicklungen in der Gesundheitsprävention dar und bilden Patientenverhalten ab. Diesen Service baut das IPF weiter aus. Die monatliche IPF- Infografik wird zusammen mit dem Tipp der Woche versendet, inklusive Link zum Download.


Sie möchten unsere nächste Infografik nicht verpassen? Dann kontaktieren Sie uns.

 

Die Pressemeldung zum Download