Vorsorge auf Klick

Die moderne Labormedizin ermöglicht viele Untersuchungen, die Sie bei der gesundheitlichen Vorsorge unterstützen. Blutanalysen, Serumuntersuchungen, Urin- oder Stuhltests helfen dabei, Krankheiten frühzeitig zu entdecken.

Gezielt informieren: Vorsorgeuntersuchungen im Überblick

Viele Menschen wissen allerdings nicht, welche Angebote es überhaupt gibt oder welche Leistungen die Krankenkassen bezahlen. Mit Vorsorge auf Klick können Sie sich ganz gezielt darüber informieren, welche Laboruntersuchungen zur Früherkennung von Krankheitsrisiken zur Verfügung stehen.

So funktioniert Vorsorge auf Klick

  • Steuern Sie mit dem Cursor die gewünschte Kategorie an (Mann, Frau, Kind)
  • Wählen Sie eine Körperregion aus
  • Klicken Sie auf den Markierungspunkt. Dann öffnet sich ein Fester mit weiteren Informationen zu den möglichen Vorsorgetests

Vorsorge im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung

 

Viele Vorsorgeuntersuchungen werden von der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) finanziert. Hier finden Sie eine Zusammenstellung der Vorsorgeuntersuchungen, die alle gesetzlichen Krankenkassen zahlen. Falls Sie feststellen, dass Ihnen noch eine Untersuchung fehlt, sollten Sie einen Termin bei Ihrem Arzt vereinbaren. 

 

Männer
Ab 18 Jahre

Impfungen für Erwachsene

Tetanus-Diphtherie (nach Grundimmunisierung im Kindesalter). Von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlen: Bei der nächsten fälligen Tetanus-Diphtherie-Auffrischung sollten sich Erwachsene einmalig auch gegen Keuchhusten (Pertussis) impfen lassen, dies mit einem entsprechenden Kombinationsimpfstoff. Außerdem sollten sich Erwachsene gegen Kinderlähmung (Poliomyelitis) eine Nachholimpfung verabreichen lassen, falls erforderlich.

Zeitintervall: alle 10 Jahre

Ab 35 Jahre

Check-up 35

Überprüfung der Blut- und Urinwerte zur Früherkennung von Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen sowie Diabetes.

Zeitintervall: alle zwei Jahre

Hautkrebsscreening

Zeitintervall: alle zwei Jahre

Ab 45 Jahre

Krebsfrüherkennung

Tastuntersuchung der Prostata und der äußeren Genitale

Zeitintervall: jährlich

Ab 50 Jahre

Darmkrebsfrüherkennung

Test auf verborgenes Blut im Stuhl und Tastuntersuchung des Enddarms

Wer: Frauen und Männer

Zeitintervall: jährlich bis 55 Jahre

Ab 55 Jahre

Darmkrebsfrüherkennung

Darmspiegelung (als Alternative zum Stuhltest)

Zeitintervall: alle 10 Jahre (maximal eine Wiederholung);

 

alternativ: Stuhltest alle zwei Jahre

Ab 60 Jahre

Grippeschutz

Standardimpfung gegen Influenza, von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlen

Zeitintervall: jährlich

Pneumokokken-Schutzimpfung

Standardimpfung gegen bakterielle Lungenentzündung, von der STIKO empfohlen

Zeitintervall: einmalig

Frauen
Ab 18 Jahre

Impfungen für Erwachsene

Tetanus-Diphtherie (nach Grundimmunisierung im Kindesalter). Von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlen: Bei der nächsten fälligen Tetanus-Diphtherie-Auffrischung sollten sich Erwachsene einmalig auch gegen Keuchhusten (Pertussis) impfen lassen, dies mit einem entsprechenden Kombinationsimpfstoff. Außerdem sollten sich Erwachsene gegen Kinderlähmung (Poliomyelitis) eine Nachholimpfung verabreichen lassen, falls erforderlich.

Zeitintervall: alle 10 Jahre

Ab 20 Jahre

Krebsfrüherkennung

Genitaluntersuchung

Zeitintervall: jährlich

Bis 25 Jahre

Chlamydien-Screening

Abstrich-Untersuchung

Zeitintervall: jährlich

Ab 30 Jahre

Krebsfrüherkennung

Abtasten der Brust und Achselhöhlen zur Brustkrebsvorsorge.

Anleitung zur regelmäßigen Selbstuntersuchung der Brust

Zeitintervall: jährlich

Ab 35 Jahre

Check-up 35

Überprüfung der Blut- und Urinwerte zur Früherkennung von Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen sowie Diabetes

Zeitintervall: alle zwei Jahre

Hautkrebsscreening

Zeitintervall: alle zwei Jahre

Ab 50 Jahre

Darmkrebsfrüherkennung

Test auf verborgenes Blut im Stuhl und Tastuntersuchung des Enddarms

Zeitintervall: jährlich bis 55 Jahre

Mammographiescreening

zur Früherkennung von Brustkrebs

Zeitintervall: alle zwei Jahre bis einschließlich 69 Jahre

Ab 55 Jahre

Darmkrebsfrüherkennung

Darmspiegelung (als Alternative zum Stuhltest)

Zeitintervall: alle 10 Jahre (maximal eine Wiederholung);

alternativ: Stuhltest alle zwei Jahre

Ab 60 Jahre

Grippeschutz

Standardimpfung gegen Influenza, von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlen

Zeitintervall: jährlich

Pneumokokken-Schutzimpfung

Standardimpfung gegen bakterielle Lungenentzündung, von der STIKO empfohlen

Zeitintervall: einmalig

Zusätzliche Früherkennungsuntersuchungen

Über die Leistungen aus dem Katalog der GKV hinaus empfehlen ärztliche Fachgesellschaft weitere Vorsorgeuntersuchungen. Diese Selbstzahlerleistungen können sinnvoll sein, wenn für bestimmte Krankheiten wie zum Beispiel Prostatakrebs erbliche Vorbelastungen vorliegen. Frauen können mit speziellen Tests ihr Osteoporose-Risiko ermitteln lassen und dann frühzeitig gegensteuern. Übrigens: Selbstzahlerleistungen müssen nicht unbedingt teuer sein. Beraten Sie sich dazu mit Ihrem Arzt.