HIV-Selbsttests verbessern Früherkennung

Bild: Helder Almeida - Fotolia

Seit Anfang Oktober stehen frei verkäufliche HIV-Selbsttests zur Verfügung. Sie werden in Apotheken und im Online-Handel verkauft. Experten und Verbände wie die Deutsche AIDS-Hilfe hatten sich lange dafür eingesetzt, dass die frei verkäuflichen Tests für Zuhause eingeführt werden. Denn: Der Selbsttest kann dazu beitragen, dass mehr Menschen rechtzeitig von ihrer Erkrankung erfahren und sich frühzeitig behandeln lassen können. Das belegen Studien und Erfahrungen aus Ländern wie Frankreich und Australien.

Bei positivem Ergebnis zum Arzt

Die Testkits entsprechen den Schnelltests, die bereits in Gesundheitsämtern oder bei der AIDS-Hilfe verwendet werden. Aus einer Blutprobe aus der Fingerkuppe bestimmen die Tests Antikörper gegen das HI-Virus. Je nach Test liegt das Ergebnis nach zwei bis 15 Minuten vor. Wie bei jedem Suchtest muss ein gegebenenfalls positives Ergebnis mit einem weiteren Test bei einem Arzt bestätigt werden. Die Erfahrungen in anderen Ländern zeigen, dass Menschen mit einem positiven Testergebnis sich in der Regel rasch in medizinische Versorgung begeben und Rat suchen. Dramatische Überreaktionen wie Suizidversuche sind ausgeblieben.

AIDS-Erkrankungen und HIV-Infektionen verhindern

Mehr als 1.000 Menschen erkranken jährlich an Aids oder einem schweren Immundefekt, weil sie jahrelang nichts von ihrer HIV-Infektion wussten. Diese Erkrankungen lassen sich mit einer rechtzeitigen Diagnose vermeiden. Manche Menschen scheuen jedoch den Gang in eine Arztpraxis oder Teststelle, etwa aus Scham oder aus Angst vor Vorurteilen. Der Selbsttest macht es ihnen leichter, den entscheidenden Schritt zu tun. Eine frühzeitige Diagnose steigert zudem die Erfolgsaussichten der Behandlung. Das Immunsystem kann dann eher langfristig erhalten und schwere Erkrankungen können verhindert werden. Experten gehen davon aus, dass Menschen mit HIV heute eine fast normale Lebenserwartung haben und wie alle anderen Menschen leben können.

 

Informationen der Deutschen AIDS-Hilfe zum HIV-Selbsttest


Quelle:

Deutsche AIDS-Hilfe