Nationalen Aktionsplan Diabetes unterstützen

Experten und Patientenorganisationen fordern seit fünf Jahren einen Nationalen Aktionsplan Diabetes. Im Vorfeld der Bundestagswahl hat die Deutsche Diabetes-Hilfe im Rahmen ihrer Kampagne „Diabetes STOPPEN. Jetzt handeln!“ eine Mitmach-Aktion ins Leben gerufen, um der Forderung nach einer systematischen Verbesserung der Versorgung, Früherkennung, Schulung von Betroffenen und strukturierter Selbsthilfe Nachdruck zu verleihen. Interessierte können sich auf der Kampagnen-Webseite diabetes-stoppen.de unmittelbar beteiligen. 20 von 28 EU-Ländern haben schon einen Nationalen Diabetesplan. … weiterlesen

Sonnenschutz für Kinderhaut

Die Wetterfrösche prophezeien fürs kommende lange Wochenende vielerorts hohe Temperatuen und viele Sonnenstunden. Das lockt viele Menschen raus in die Natur oder ins Schwimmbad. Dabei benötigt die Haut von Säuglingen und Kleinkindern besonderen Schutz. Denn sie ist besonders empfindlich. Frühe Schäden können langfristig das Risiko für Hautkrebserkrankungen steigern. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) hat hilfreiche Tipps und Informationen zusammengestellt. … weiterlesen

Rheuma: erste Symptome bleiben oft unerkannt

Symptome einer beginnenden rheumatoiden Arthritis werden in der Allgemeinbevölkerung oft nicht ernst genommen. Britische Wissenschaflter stellten in einer Studie fest, dass Betroffene frühe Anzeichen wie steife, schmerzende oder geschwollene Gelenken nicht mit Rheuma in Verbindung bringen und selten deswegen zum Arzt gehen. Das erschwert im schlimmsten Falle die Behandlung. … weiterlesen

Eisheilige stoppen Zecken nicht

Auch wenn es in vielen Regionen Deutschlands nicht danach aussieht, es ist Frühling. Und mit dem allgemeinen Frühlingserwachen sind auch Zecken wieder aktiv. Sie benötigen nur ein paar Tage in Folge mit mindestens sieben Grad Celsius. Wer jetzt auf die möglicherweise Frost bringenden Eisheiligen Mitte Mai hofft, dem sei gesagt: Zecken sind zähe Tiere. Nach einer kurzen Pause in warmem Laub begeben sie sich wieder auf die Suche nach Nahrung, sprich Blut. … weiterlesen

Reiseschutz für schöne Urlaubstage

Der Mai ist gekommen … aber die Bäume schlagen noch eher zaghaft aus. Auf der Suche nach mehr Sonne zieht es jetzt viele in wärmere Gefilde. Etwa die Kanaren oder Reiseziele am Mittelmeer stehen auf dem Urlaubsplan. Damit der Urlaub in guter Erinnerung bleibt, sollten Reisende besonders auf ihre Gesundheit achten. Es gelten ein paar einfache Regeln. … weiterlesen

Blase schützen im kalten Frühling

In der Walpurgisnacht rund ums Feuer sitzen, bei der Demo zum 1. Mai ein Kaffee auf dem Mäuerchen schlürfen oder auf der Café-Terrasse beim Ausflug Kuchen essen: Überall dort, wo der Mai mit sehr unfrühlingshaften Temperaturen Einzug hält, sollten Frauen auf gute Wärmepolster von unten achten. Bei Kälte haben Bakterien aufgrund schwächelnder Abwehr und geringerer Durchblutung im Beckenbereich leichtes Spiel. Schnell kommt es dann zu einer Blasenentzündung. … weiterlesen

Lange Husten nach Erkältung: Ursache abklären

Husten gehört zu den typischen Begleiterscheinungen von Grippe und Erkältungen. Offiziell hat das Robert Koch-Institut die winterliche Grippewelle seit einigen Wochen für beendet erklärt. Auch Viren, die die die oberen und unteren Atemwege betreffen, sind auf dem Rückzug. Wenn der Husten trotz überstandener Infektion jedoch nicht weichen will, sollten Betroffene die Ursachen abklären lassen. … weiterlesen

Keine Angst vorm Osterei

Im Osternest, zum Osterfrühstück, im Osterlamm – an Ostern haben Eier Hochkonjunktur. Mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland verspeisen zwischen Karfreitag und Ostermontag deutlich mehr Eier als sonst. Dem Cholesterinspiegel schaden ein paar Eier an mehr an Ostern aber nicht. … weiterlesen

Fast jeder dritte Deutsche mit Allergie

Der ausgebrochene Frühling beschert nicht nur frische Farben und Gerüche. Viele Menschen quälen sich zunehmend mit juckenden Augen, zugeschwollenen Nasen und allgemeiner Abgeschlagenheit. Neue Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) belegen: Hochgerechnet leiden zwölf Millionen Menschen in Deutschland an Allergien. … weiterlesen

Schwangerschaft macht Grippeviren stark

Der Höhepunkt ist überschritten, aber noch rollt die Grippewelle. Eine aktuelle Studie zeigt nun, dass eine Influenza bei Schwangeren nicht nur schwerer verlaufen kann. Die Schwangerschaft begünstigt auch die Entstehung neuer, hoch ansteckender Virenstämme. Auch darum ist ein ausreichender Impfschutz gegen Grippe bei Schwangeren besonders wichtig, so die Experten. … weiterlesen