Willkommen beim IPF!

Mit regelmäßiger Vorsorge ersparen Sie sich viel Leid und bewahren Ihre Lebenskraft. Denn das Wissen über die Voraussetzungen für ein gesundes Leben wächst ständig. So lassen sich heute viele Krankheiten vermeiden, noch bevor sie entstehen. Andere können in einem frühen Stadium leichter behandelt werden.

 

Aktiv vorsorgen

Viele Vorsorgeuntersuchungen werden von der gesetzlichen Krankenkasse (GKV) finanziert. Im Einzelfall können auch zusätzliche Untersuchungen sinnvoll sein, deren Kosten noch nicht von der GKV übernommen werden. Ob selbst finanziert oder kostenfrei: Das IPF informiert Sie auf diesen Seiten sowie mit Faltblättern und Broschüren, wie Sie Ihre Gesundheitsvorsorge mit den Möglichkeiten der modernen Labormedizin verbessern und mitgestalten können.

Aktuell

Kühle Sommertage - Blase schützen

Seit Donnerstag ist Sommer - zumindest im Kalender. Für die nächsten Tage prophezeihen Meteorologen jedoch eher kühle Temperaturen. Am geplanten Grillabend oder dem gemeinsamen Fußball-Gucken im Garten kann man dennoch draußen Spaß haben. Frauen sollten dabei aber auf gute Wärmepolster von unten achten. Bei Kälte haben Bakterien aufgrund schwächelnder Abwehr und geringerer Durchblutung im Beckenbereich leichtes Spiel. Schnell kommt es dann zu einer Blasenentzündung. … weiterlesen

Weitere Nachrichten

Diabetes-Vorsorge zur WM: Sport machen statt Sport gucken!

Der Countdown zur Fußball-WM läuft, morgen ist Anstoß. Für die Mitglieder der Deutschen Diabetes Hilfe steht ein Sieger jetzt schon fest: die Gesundheit. Mit ihrem traditionellen Sommer-Fußballmatch FC Diabetologie gegen FC Bundestag macht die Organisation auf die Volkskranheit Diabetes aufmerksam und wirbt für bessere Prävention, Diagnose und Therapie. … weiterlesen

Sommersonne: Kinderhaut richtig schützen

Auch am kommenden Wochenende wird es in vielen Teilen Deutschlands heiß und sonnig. Das lockt viele Menschen raus in die Natur oder ins Schwimmbad. Achtung: Die Haut von Säuglingen und Kleinkindern benötigt dann besonderen Schutz, sie ist besonders empfindlich. Frühe Schäden können langfristig das Risiko für Hautkrebserkrankungen steigern. Diese Tipps helfen dabei, die Haut er Kleinen effektiv zu schützen. … weiterlesen

IPF-Twittermeldungen

Tipp der Woche

Weitere Nachrichten

Husten nach der Reise: an Tuberkulose denken

Sommerzeit ist Reisezeit – und Fernreisen werden immer beliebter. Zu den bevorzugten Zielen gehören auch Regionen wie Südostasien und China. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) liegt in diesen Gebieten jedoch auch die Rate von Tuberkulose-Erkrankungen (TB) hoch. Immerhin ein Drittel aller Tuberkulose-Patienten in Deutschland bringt die Lungeninfektion von einer Reise mit nach Hause. Das IPF rät: Urlauber sollten sich im Vorfeld über die Situation im Reiseland informieren und bei verdächtigen Symptomen nach der Reise auf eine TB-Infektion untersuchen lassen. … weiterlesen

Sommersport mit Diabetes

Bewegung draußen macht bei gutem Wetter im Sommer am meisten Spaß. Auch Menschen mit Diabetes profitieren von regelmäßigem Sport. Vor allem bei Diabetikern, die ihre Erkrankung mit Insulin behandeln, kann der Blutzuckerwert jedoch zu tief fallen. Gerade zu Beginn der Insulintherapie sollten Patienten einige Regeln beachten. Kluges Diabetes-Selbstmanagement unterstützt dabei, den Blutzuckerwert stabil zu halten, so das IPF. … weiterlesen

"An apple a day..."
Angebissener Apfel

Sich ausgewogen zu ernähren ist schon einmal ein guter Anfang, wenn Sie gesund bleiben möchten. Auch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen und moderne Labordiagnostik unterstützen Sie dabei, Ihre Gesundheit zu erhalten. Nutzen Sie den Tipp der Woche, um sich über geeignete Angebote zu informieren.

Im Fokus

Hintergrundwissen und Tipps für Verbraucher – in der Rubrik "Im Fokus" präsentiert das IPF kompaktes Gesundheitswissen zu einem ausgewählten Schwerpunktthema. Einzelne Krankheitsbilder sowie umfassende Gesundheitsthemen werden aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und patientenfreundlich aufbereitet.

Mehr lesen

Aktuelles Thema

Tuberkulose

Die Aufgabe, Tuberkulose endgültig zu beseitigen, stellt auch Länder mit eher niedrigen Erkrankungszahlen vor eine große Herausforderung. Zwar stimmt es, dass heute hierzulande wesentlich weniger Menschen an der bakteriellen Infektion erkranken als zur Zeit ihrer Entdeckung. Dennoch: Seit 2012 steigt die Zahl der Erkrankten auch in Deutschland wieder an. Im Kampf gegen die Tuberkulose spielen Labordiagnostik und die Weiterentwicklung schneller, zuverlässiger Testverfahren eine Schlüsselrolle.

 

Mehr lesen

Vorsorgen mit Labortests

Schon heute erstellen Ärzte 64 Prozent aller Diagnosen mit Hilfe von Untersuchungen aus dem Labor. Die Untersuchung von Blut, Urin oder Gewebe im Reagenzglas hilft dabei, Gesundheitsrisiken zu verringern, Krankheiten früh zu erkennen, genaue Diagnosen zu stellen und gezielt zu behandeln.

 

Weiterlesen

 

Gut vorbereitet zum Arzt

Für einige Patienten bedeutet ein Arztbesuch Stress, andere nehmen ihre Arzttermine ganz gelassen wahr. Zu welchem der beiden Typen Sie auch gehören – eine gute Vorbereitung hilft Ihnen, im Gespräch mit Ihrem Arzt alle wichtigen Informationen zu erhalten und keine Ihrer Fragen zu vergessen.

 

Weiterlesen

Warteraum in einer Arztpraxis