Willkommen beim IPF!

Mit regelmäßiger Vorsorge ersparen Sie sich viel Leid und bewahren Ihre Lebenskraft. Denn das Wissen über die Voraussetzungen für ein gesundes Leben wächst ständig. So lassen sich heute viele Krankheiten vermeiden, noch bevor sie entstehen. Andere können in einem frühen Stadium leichter behandelt werden.

 

Aktiv vorsorgen

Viele Vorsorgeuntersuchungen werden von der gesetzlichen Krankenkasse (GKV) finanziert. Im Einzelfall können auch zusätzliche Untersuchungen sinnvoll sein, deren Kosten noch nicht von der GKV übernommen werden. Ob selbst finanziert oder kostenfrei: Das IPF informiert Sie auf diesen Seiten sowie mit Faltblättern und Broschüren, wie Sie Ihre Gesundheitsvorsorge mit den Möglichkeiten der modernen Labormedizin verbessern und mitgestalten können.

Aktuell

Rheuma: erste Symptome bleiben oft unerkannt

Symptome einer beginnenden rheumatoiden Arthritis werden in der Allgemeinbevölkerung oft nicht ernst genommen. Britische Wissenschaflter stellten in einer Studie fest, dass Betroffene frühe Anzeichen wie steife, schmerzende oder geschwollene Gelenken nicht mit Rheuma in Verbindung bringen und selten deswegen zum Arzt gehen. Das erschwert im schlimmsten Falle die Behandlung. … weiterlesen

Weitere Nachrichten

Eisheilige stoppen Zecken nicht

Auch wenn es in vielen Regionen Deutschlands nicht danach aussieht, es ist Frühling. Und mit dem allgemeinen Frühlingserwachen sind auch Zecken wieder aktiv. Sie benötigen nur ein paar Tage in Folge mit mindestens sieben Grad Celsius. Wer jetzt auf die möglicherweise Frost bringenden Eisheiligen Mitte Mai hofft, dem sei gesagt: Zecken sind zähe Tiere. Nach einer kurzen Pause in warmem Laub begeben sie sich wieder auf die Suche nach Nahrung, sprich Blut. … weiterlesen

Reiseschutz für schöne Urlaubstage

Der Mai ist gekommen … aber die Bäume schlagen noch eher zaghaft aus. Auf der Suche nach mehr Sonne zieht es jetzt viele in wärmere Gefilde. Etwa die Kanaren oder Reiseziele am Mittelmeer stehen auf dem Urlaubsplan. Damit der Urlaub in guter Erinnerung bleibt, sollten Reisende besonders auf ihre Gesundheit achten. Es gelten ein paar einfache Regeln. … weiterlesen

IPF-Twittermeldungen

Tipp der Woche

Weitere Nachrichten

Heuschnupfen: Diagnose aus dem Labor

Im Mai und Juni blühen die Wiesengräser um die Wette – und wirbeln besonders viele Gräserpollen durch die Luft. Darunter leiden vor allem Allergiepatienten mit Heuschnupfen. Ob hinter brennenden Augen, Niesattacken, kratzendem Hals und verstopfter Nase wirklich eine Pollenallergie steckt, klären Labortests beim Allergologen. Mit ihnen lassen sich auch Kreuzallergien feststellen. … weiterlesen

Alkohol: Leber in Gefahr

Statistisch gesehen trinken über 96 Prozent der Bevölkerung in Deutschland im Alter zwischen 18 und 64 Jahren Alkohol. Ob hochprozentiger Cocktail oder eher moderater Biermix: Zu viel Alkohol schädigt die Leber. Zur Aktionswoche Alkohol vom 13. bis zum 21. Mai 2017 informiert das IPF, was Labortests über die Lebergesundheit verraten. … weiterlesen

"An apple a day..."
Angebissener Apfel

Sich ausgewogen zu ernähren ist schon einmal ein guter Anfang, wenn Sie gesund bleiben möchten. Auch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen und moderne Labordiagnostik unterstützen Sie dabei, Ihre Gesundheit zu erhalten. Nutzen Sie den Tipp der Woche, um sich über geeignete Angebote zu informieren.

Im Fokus

Hintergrundwissen und Tipps für Verbraucher – in der Rubrik "Im Fokus" präsentiert das IPF kompaktes Gesundheitswissen zu einem ausgewählten Schwerpunktthema. Einzelne Krankheitsbilder sowie umfassende Gesundheitsthemen werden aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und patientenfreundlich aufbereitet.

Mehr lesen

Aktuelles Thema

Darmkrebs - Vorsorge rettet Leben

Früherkennungsuntersuchungen auf Darmkrebs zahlen sich aus – in Gesundheit und Lebenszeit. Die Neuerkrankungsrate für Darmkrebs hat sich in Deutschland zwischen 2003 und 2013 insgesamt um etwa 16 Prozent verringert. Durch Vorsorgeuntersuchungen kann der Ausbruch der Erkrankung verhindert werden. Ab dem 1. April 2017 bieten Labortests in Kombination mit dem bewährten Verfahren der Darmspiegelung noch mehr Sicherheit bei der Früherkennung.

 

Mehr lesen

Vorsorgen mit Labortests

Schon heute erstellen Ärzte 64 Prozent aller Diagnosen mit Hilfe von Untersuchungen aus dem Labor. Die Untersuchung von Blut, Urin oder Gewebe im Reagenzglas hilft dabei, Gesundheitsrisiken zu verringern, Krankheiten früh zu erkennen, genaue Diagnosen zu stellen und gezielt zu behandeln.

 

Weiterlesen

 

Gut vorbereitet zum Arzt

Für einige Patienten bedeutet ein Arztbesuch Stress, andere nehmen ihre Arzttermine ganz gelassen wahr. Zu welchem der beiden Typen Sie auch gehören – eine gute Vorbereitung hilft Ihnen, im Gespräch mit Ihrem Arzt alle wichtigen Informationen zu erhalten und keine Ihrer Fragen zu vergessen.

 

Weiterlesen

Warteraum in einer Arztpraxis