2. DZHK-Konferenz für Translationale Medizin

Wie kommt die Forschung zum Patienten? Diese Frage stellen sich Wissenschaftler und Ärzte aller Fachrichtungen am 9. und 10. Januar in Berlin. Insbesondere Volkskrankheiten wie Demenz, Herz-Kreislauf- oder Krebserkrankungen sind in der älter werdenden Gesellschaft eine große Herausforderung. Zur translationalen Medizin gehören auch experimentelle Laborverfahren, mit denen Erkrankungen früh erkannt oder ihr Verlauf besser kontrolliert werden kann.

Im Langenbeck-Virchow-Haus in Berlin informieren sich Mediziner auf Einladung des Deutschen Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung e. V. (DZHK) über aktuelle medizinische Entwicklungen und deren Weg in die Praxis und diskutieren diese bei Podiumsveranstaltungen und Postersessions.

 

Zur Webseite des Kongresses